Die Antifa-Drachenfels hat am Wochenende den Ittenbacher Soldatenfriedhof bei Bonn geschändet und dazu geschrieben:
“Wir sehen diese Aktion als unseren Beitrag mit der Kampangne “NS Verherrlichung Stoppen! Nazis in Remagen” entgegentreten. Kommt alle am 23.11.2013 nach Remagen, ab 10Uhr Antifademo und danach den Nazis Entgegentreten!” (Fehler im Original)

Wir dokumentieren hier das ganze Bekennerschreiben von http://de.indymedia.org/2013/11/350284.shtml, das inzwischen versteckt wurde, aber unter https://linksunten.indymedia.org/de/node/99703 noch zu sehen ist:

[SU] NS-Verherrlichung Stoppen! Ittenbach
Antifa Drachenfels 17.11.2013 23:06 Themen: Antifa Medien Militarismus

Soldatenfriedhof und Denkmal mit Farbe verschönert! NS-Verherrlichung Stoppen! Volkstrauertag abschaffen! Nazis entgegentreten! Am 23.11 in Remagen und überall !

Aus Anlass des sogenannten Volkstrauertages und der bevorstehenden Nazidemo im nahen Remagen, haben wir in der Nacht zum Volkstrauertag dem örtlichen Soldatenfriedhof einen Besuch abgestattet.
In Königswinter-Ittenbach liegen ca 1200 Deutsche Soldaten die nach der ersten Rheinüberquerung der Amerikaner am 7.März 1945 bei Remagen am Rhein und im Siebengebirge getötet wurden.
In Remagen finden seit Jahren am Wochenende nach dem “Volkstrauertag” Naziaufmärsche statt. Dabei verherlichen sie den NS und versuchen die Geschichte umzudeuten.

Auch in Ittenbach treffen sich die Örtlichen Nazis und Konservative um aus deutschen Tätern Opfer zumachen, so liegen neben den Kränzen der Neofaschistischen NPD und der Obskuren Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger(ODR) auch Kränze des umstrittenden CDU Landrates Frithjof Kühn und der CDU Fraktion des Rheinsiegkreises.

Auch ist der Soldatenfriedhof in Ittenbach die “Haus”Trauerstelle für die Nazis der Nazikammeradschaft “Sturms8/12” um Ralf Tegethoff der seit Jahren die “Totenehrung” bei den Naziaufmärschen in Remagen hält.

So haben wir die Kränze dem Kompost übergeben, und den Friedhof mit pinken Parolen verschönert!
– NS-Verherrlichung Stoppen!
– Deutsche Täter sind keine Opfer!
– Nazis in Remagen entgegentreten!
– NPD Verbot Jetzt!

Wir sehen diese Aktion als unseren Beitrag mit der Kampangne “NS Verherrlichung Stoppen! Nazis in Remagen” entgegentreten.

Kommt alle am 23.11.2013 nach Remagen, ab 10Uhr Antifademo und danach den Nazis Entgegentreten!

– Antifa Drachenfels-

Und das berichtet die Polizei Bonn dazu unter http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7304/2600539/pol-bn-erhebliche-sachbeschaedigungen-auf-ittenbacher-gedenkstaette/rss

POL-BN: Erhebliche Sachbeschädigungen auf Ittenbacher Gedenkstätte

Bonn (ots) – Am frühen Sonntagmorgen wurde der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei eine erhebliche Sachbeschädigung auf dem Gelände der Gedenkstätte des Ittenbacher Soldatenfriedhofs gemeldet. Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass der Mauerbereich und die Kapelle des Friedhofes mit pinker Leuchtfarbe erheblich beschmiert wurden. Weiterhin wurden zwei Trauerkränze, die am Tag zuvor anlässlich einer Gedenkveranstaltung niedergelegt wurden von dem Gedenkort entfernt und im nahegelegenen Wald aufgefunden. Die Beamten verbrachten die Kränze wieder an den ursprünglichen Ort zurück. Aufgrund der Textparolen geht das unverzüglich alarmierte Staatsschutzkommissariat davon aus, dass es sich bei den unbekannten Tätern um Personen aus dem linksextremistischen Spektrum handelt, da klare Botschaften gegen Rechtsextremisten und allgemein gegen nationalsozialistische Tendenzen formuliert wurden. Aufgrund dieses Vorfalls bittet die Bonner Polizei um sachdienliche Hinweise, falls jemand im Zeitraum von Samstag auf Sonntag (16./17. November 2013), insbesondere während der Dunkelheit verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Umstände wahrgenommen hat. Hinweise können jederzeit unter 0228 / 150 mitgeteilt werden.